Hier Finden sie alle Informationen um sich mit geringen Aufwand einen Beamer selber zu bauen.

Licht und Lampenaufbau

 

Erstens die Wahl der Lampe:

Das ist nicht immer einfach. Ich wurde oft gefragt ob man nicht einfach einen Baustrahler nehmen kann. Der hat ja einen Reflektor und kostet mit 5 bis 10 Euro wenig. Ich habe es getestet mit einem mit 200 Watt Halogenstab. Nicht zu gebrauchen, zu Heiß und der Reflektor taugt nichts.

Ich bevorzuge um gewicht und auch Kosten zu Sparen Lampen die ich mit 230 Volt oder 120 Volt betreiben kann. Der Vorteil liegt auf der Hand. Ein Trafo für 12 oder 24 Volt Halogenlampen ist schwer und kostet, im bereich z.b 250 Watt Leistung, einiges.

Metalldampflampen sind natürlich sehr gut geeignet. Lange Lebensdauer und hohe Lichtausbeute. Aber recht Teuer. Lampe ca. 80 Euro und das Vorschaltgerät ca. 100 Euro. Es gibt auch billige Vorschaltgeräte, nur die Brummen meistens.

Hier die von mir am liebsten verwendeten 230/120 Volt Lampen:

 

ENH 120 Volt/250 Watt
sehr weißes und helles Licht mit 50mm Reflektor
Hohe durchschnittliche Lebensdauer von ca.175h
Kosten ca. 11 bis 13 Euro. Sockel GY-5.3

Diese gibt es auch noch von Omnilux Kosten ca. 9 Euro. Die 24 Volt Ausführung hält ca. 500 Stunden.

 

GE Lighting HPL 575 230Volt/575Watt

Sehr weißes Licht und mit 1500 Sunden sehr hohe Lebensdauer. Kosten ca. 31 bis 40 Euro. Nachteil es wird ein Reflektor benötigt.

 

Omnilux 230Volt/300W Lampe

Gute Leistung mit 75 Stunden Lebensdauer. Kosten nur ca. 4,50 Euro. Sockel GX-6,35  Nachteil es wird ein Reflektor benötigt.
 

Halogenlampe A1 230V/500W

Lebensdauer ca. 75 Stunden. Kosten ca. 9,50 Euro. Sockel GY-9,5  Nachteil es wird ein Reflektor benötigt.

   

Zweitens bau einer Lampeneinheit für ein 5 Zoll LCD:

Da eine Kaltspiegel Halogenlampe ein Abstrahlwinkel von 22 bis 33 grad hat bietet es sich an, bei großen LCDs (wie das Sony 5 Zoll), zwei Lampen zu verwenden. Damit wird bei Optimaler Lichtausbeute eine nahezu perfekte Ausleuchtung des LCDs erreicht. Ein weiterer Pluspunkt ist das es oft sehr schwierig ist Wärmeschutzfilter in der Größe des LCDs zu bekommen. Bei diesen bau sind nur zwei kleine Schutzfilter nötig. Wie sie in Diaprojektoren verwendet werden. z.b 52 x 52 x 4 mm.

Benötigte Teile:

  • Zwei Kaltspiegellampen ENH 120 Volt/250 Watt, oder die von Omnilux.

  • Zwei Schutzfilter 52x52x4 mm oder wenn vorhanden einen Größeren.

  • Zwei Lampensockel GY-5.3  ( Es gehen auch GX-5.3 und GX-6.35) wenn möglich aus Keramik.

  • Aluminium oder Kupferblech

  • Kupferdraht mit Hitzefester Isolierung. ( z.b aus alten Plattenherd )

  • Einen U Profil, innen 4 oder 5 mm. Gibt es im Baumarkt für 3 Euro.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Zeichnung sollte eigentlich alles sagen.
Der Durchmesser der Lampe ist 50,7 mm die Länge mit Kontaktpins 44.5 mm. Da das LCD eine Bildbreite von 102 mm hat sollten die Lampensockel auf dem Winkelblech so montiert werden das sie aneinander liegen. Dann ein U Profil aufschrauben, oder bei Kupferblech auflöten. Das U Profil kann auch aus Kupferblech gebogen werden. Es muss nur die zwei Schutzfilter halten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das ganze dann genau mittig zum LCD an der Halterung anbringen. Mittig in der Höhe und der Breite vom LCD. So ist eine Optimale Ausleuchtung garantiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lichtgang von der Seite gesehen

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lichtgang von Oben gesehen

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beide Lampensockel müssen in reiche geschaltet werden.

Und bevor ihr es mit LCD Testet, prüfen ob die Schutzfilter ausreichen.
Nehmt dazu ein stück Folie in der Größe des LCD und setzt es anstelle des LCD ein.
Um sicher zu gehen last es mit nur mit einen Lüfter für LCD und einen Lüfter für die Lampen laufen. Ca. 15 bis 30 Minuten, wenn sich die Folie nicht groß verformt ist alles OK. Es geht auch mit einem Thermometer. Nicht über 45 bis 50 Grad.
 
 

 

 

 

 


Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen. Alle Informationen in diesem Angebot erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. Wir schließen die Haftung für Schäden aus, die sich direkt oder indirekt aus der Verwendung der Website und der darin enthaltenen Informationen ergeben können.

Copyright © 2005-2018 beamer-bau.de
Sitemap Suchbegriffe